Overblog Folge diesem Blog
Edit page Administration Create my blog

  • : Whats-matter.over-blog.de
  • : Man denkt, man versteht die Welt nicht mehr, wenn man sich heute die Gesellschaft, die Politik, das Arbeitsumfeld und vieles mehr betrachtet. Sind wir alle der Spielball von Politikern, Unternehmern, Institutionen? Über diese und andere Gegebenheiten unserer Tage wird hier berichtet. Wir möchten Interessierte einladen, uns bei unseren Gedanken über die Politik, Meinungsmache, Korruption uvm. zu begleiten.
  • Kontakt
/ / /

 

 Was ist los in Deutschland ?


Was sind die großen Ungereimtheiten in unserer Gesellschaft und Politik?

Warum resignieren heute so viele Menschen angesichts der Informations- Überflutung in den Medien?

 

 
 

Wofür stehen eigentlich die einzelnen Parteien?

 

Und worin unterscheiden sie sich noch?


Was ist überhaupt Kommunismus, Demokratie, christliche, soziale und liberale Politik?


Was bedeutet marktkonform?


Nützt die Globalisierung den Menschen?


Nutzt Deutschland dem Euro und Europa?


Ist der Neoliberalismus eine Erfindung von

Weltverschwörern?


Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten

Volksbefragungen? 


Weshalb lügen Politiker?

 

 
Unser gesellschaftliches und politisches Leben ist heute wie nie zuvor erheblichen Zwängen unterworfen.
Das immer schwierigere Auskommen, der tägliche Kampf um den Broterwerb, die zunehmende Kälte und Belastung am Arbeitsplatz, die unmenschliche Behandlung bei Behörden. Das alles hat schon längst in unser Privatleben Einzug gehalten.
Und belastet Familien, Beziehungen im allgemeinen und den Umgang der Menschen untereinander.

Die materielle Ausrichtung,  das ständige streben nach Geld, ist heute für viele Menschen in unserem Land zu einem täglichen  Überlebenskampf geworden.

Und so könnte man sagen, das oberste Gebot des Kapitalismus, den wir momentan in seiner entartetsten Form erleben, ist dem ersten Gebot der Bibel entlehnt.
"Du sollst keine anderen Götter haben neben mir!"
Man könnte es so auslegen, daß der Gott der Bibel mit diesem Gebot den Machterhalt über sein Volk sichern wollte.
Denn die anderen Götter standen beim Volke Israel in vorchristlicher Zeit auch für Götzen. Und Götzen standen da unter anderem für sexuelle Entartung, für Völlerei und eben für das streben nach Wohlstand. Nach dem Mammon!

Es gibt also durchaus Parallelen. Und wenn man sich anschaut. wie unser Geldsystem, der Kapitalismus und sogar die irrealen Geldgeschäfte an den Börsen, diese künstlich geschaffenen Geldeinsammelmaschinen, heute als das einzig wahre dargestellt und bis aufs Messer gegen andere politische Systeme verteidigt werden, kann man das alles eigentlich auch nur als Machterhalt einstufen.
Macht ist Wohlstand. Und der wird dem Volk immer mehr abgesprochen.
Und durch den täglichen Überlebenskampf, dem viele Menschen heute unterworfen sind, muß der normale Bürger einfach vor der Komplexität dieser ganzen Zusammenhänge kapitulieren.
Dazu kommt noch, daß die Mainstream- Medien, selbst die Öffentlich Rechtlichen, heute derart manipulativ in alle Richtungen agieren, daß man bei normalem Konsum gar keine Chance  auf eine objektive Berichterstattung hat.
So orientiert man sich eher an Persönlichkeiten als an den Fakten.
Obwohl eigentlich jedem bekannt sein müßte, wie viele Wölfe im Schafspelz heute an den Schaltstellen der Informations- und Politik- Machinerie  sitzen.
Und selbst am Anfang der Menschheitsgeschichte, um noch einmal auf die christliche Heilslehre zurück zu kommen, hat ja schon die Schlange Süßholz geraspelt.

Wir leben heute in der best infomiertesten Gesellschaft und müssen uns dennoch immer wieder fragen was um uns herum vor sich geht.
Und genau das fragen wir uns in diesem Blog auch immer aufs neue.
Whats matter - was ist eigentlich los?

Es vergeht kein Tag ohne Nachrichten, die bei einem Kopfschütteln, Wut - ja manchmal sogar Verzweiflung - hervor rufen.

Da zerstören Menschen die Existenz, die Gesundheit, die Lebensgrundlage und Zukunft sehr vieler anderer Menschen. Beuten sie aus, rauben ihnen die Freizeit, das Glück, die Lebensfreude, die Harmonie, ja sogar die Würde. Und nutzen sie auf die unterschiedlichsten Arten aus.
Und das alles wird auf die hektische Zeit, in der wir leben,  geschoben.
Doch damit berauben wir uns der Chance, unser Leben selbst so glücklich wie möglich zu gestalten.

Unser Grundgesetz sagt darüber auch etwas aus.
So sind unsere Politiker u.a. gewählt, um den Schaden vom Volk zu nehmen. Zum Wohle des Volkes zu regieren. Alle Menschen gleich zu behandeln und für soziale Gerechtigkeit zu sorgen.

Was heute jedoch in der Politik geschieht, widerspricht dem völlig.

Wir vom Blog whats Matter möchten ein bißchen Aufklärung darüber geben, was denn los ist in unserer Gesellschaft.
Und versuchen das, weil wir uns selbst nicht zur Bildungselite zählen,  auch für den Normalbürger verständlich dar zu legen.
Denn für alles scheinbar Komplizierte gibt es i.d.R. auch allgemeinverständliche Erklärungen.

In diesem Sinne hoffen wir, auch ihnen ein paar Antworten auf ihre Fragen geben zu können.   
                                                                                                                        U. Eden


Diese Seite teilen

Repost 0
Published by

Aufgelesen

Falsches Spiel mit tunesischen Pflegeschülern

 

http://www.nachdenkseiten.de/?p=18340#more-18340

Weisheiten

„Die Wahrheit durchläuft drei Stufen. Zuerst wird sie lächerlich gemacht oder verzerrt. Dann wird sie bekämpft. Und schließlich wird sie als selbstverständlich hingenommen."


Arthur Schopenhauer

Ein Kreuz für die Demokratie

"Heißa, es ist Wahltag." wird die Zeitung fürs Fußvolk der Demokratie wohl einen Tag vorher in ihrer bundesweit kostenlosen Ausgabe als Aufmacher liefern.
Und die Mutti der Nation wird uns auf ihre gewohnt zurück haltende Art auf Seite 1 entgegen lächeln.
Das mag der Deutsche!
Denn was nützt ein Strahlemann von Bundeskanzler, der sein Volk verrät und sich dann an die Oligarchen verdingt?
Da ist einem eine Frau, ein Mensch wie du und ich, schon lieber. Zudem eine Frau mit Durchblick, die weiß, was am besten fürs Deutsche Volk ist. Die sich nicht beirren läßt, wenn es um den Deutschen Aufschwung geht und sich auch nicht davor scheut, Tacheles zu reden, wenn es um den Preis für blühende Märkte geht.
Ja, die Deutschen lieben diese Frau, die sich aus der Uckermark aufmachte, um im Westen dem Wohle des Deutschen Volkes zu dienen. Und für blühende Landschaften zu sorgen.
Und das tolle, diese blühenden Landschaften wird es bald Europa- weit geben: Mutti hat es sich auf die Fahnen geschrieben, ihre Werte nicht für sich zu behalten, einem einzigen Land zu vermitteln.
Denn Deutschland ist jetzt Europa und Europa Deutschland. Und wer eine Währung hat, hat auch eine gemeinsame Wirtschafts- und Geldpolitik!
Hat Verantwortung für alle im Verbund.
Und auch für diese ethischen Maßstäbe lieben wir sie.
Wer böse war und immer über seine Verhältnisse gelebt hat,, muß dann auch mal sparen.
Aber die jungen Menschen in diesen Ländern verstehen sicher, daß ihre Zukunftsperspektiven momentan gerade mal nicht so gut sind.

Denn am Ende warten ja die blühenden Landschaften.

 

 Man wird unschwer meinen Zynismus aus diesen Zeile heraus gehört haben. Zumindest der Leser, der  etwas kritischer durchs Leben geht, als die Allgemeinheit. Der eher hellhörig als hörig die ganzen Ereignisse dieser Tage in Politik  und Wirtschaft betrachtet.
Denn das Märchen von Mutti, das sicher durch ihren Vergleich mit der schwäbischen Hausfrau im Jahre 2008 entstanden ist zeigt, daß oft gesagtes irgendwann zur Realität für die Menschen wird.
Und mir kommt es vor, als wenn das in Deutschland recht fix geht. Denn wie kann es angehen, daß diese Frau von den Deutschen völlig außerhalb ihre Wirkungsraumes und abgetrennt von der Partei und deren agieren, wahrgenommen wird?
Einige werden die Antwort kennen.
Wer nicht, sollte sich einmal meine Gedanken zu den Wahlen im Folgenden durch lesen.

 

Wahlen in Zeiten des Mainstreams